18 Karat Gold

Die Bezeichnung Karat (Abk. kt oder C) im Zusammenhang mit dem Edelmetall Gold ist eine Maßeinheit und Qualitätsangabe und drückt den Reinheitsgehalt aus. Die Angabe 18 karätiges Gold bedeutet, dass gemäß der üblichen 24-er-Teilung 18 Teile Goldgehalt von 24 Teilen Metall vorhanden sind.

18 Karat - 750er Gold - 75,0% Goldanteile

Anders ausgedrückt: Wenn 24 Karat reinem Feingold 999 Feingehalt entsprechen, dann entsprechen 18 Karat Gold 750 Feingehalt, wenn der Masseanteil des verarbeiteten Edelmetalls in 1000-er-Teilen angegeben wird. Da Gold eine höhere Atommasse als die Beimischungen wie Silber und Kupfer besitzt, liegt der reelle Goldatomanteil bei etwa 50 Prozent.

Eine Interessante Grafik zum Anteil der einzelnen 750er Gold Bestandteilen finden Sie hier.

Die Färbung von Goldarten entsteht durch das Verhältnis der verschiedenen Beimischungen aus Buntmetallen. Die Legierung von Gelbgold 750 zeichnet sich durch ein sattes Gelb aus, das durch eine Mischung von 12,5% Silber, 12,5% Kupfer und 75,0% Gold erreicht wird. Rotgold erhält seine rötliche Farbe durch etwas Silber sowie Kupfer. Weißgold besteht aus Gold, Kupfer und Zink. Diese Zusammenstellung zeichnet sich durch eine hohe Festigkeit und Anlaufbeständigkeit aus. Graugold ist ein palladiumhaltiges Weißgold und durch die Beimischung dieses teuren Metalls steigt der Wert über den des Gelbgoldes gleichen Feingehaltes.

18 karätiges Gold wird international verwendet, um hochwertigen Schmuck herzustellen. Da reines Gold zu weich wäre, um beständige Schmuckstücke anfertigen zu können, wurde durch die Beimischung der Buntmetalle eine Veränderung der Farbe erzielt sowie die Haltbarkeit und Härte des Goldes erreicht.

Die Gelbgoldlegierung weist als Materialeigenschaft eine gute Formbarkeit aus, so dass Goldschmiede aus 18 Karat Gold gerne verwenden, um exquisite Schmuckstücke wie Armschmuck, Ringe und Eheringe, Anhänger, Ohrschmuck sowie Halsschmuck oder Uhren anzufertigen. Gelbgold ist weltweit die beliebteste Goldfarbe.

Weißgold in 18 Karat Gold bildet eine hochwertige Alternative zur Platinverarbeitung. Insbesondere für Schmuckstücke, bei denen Edelsteine eingearbeitet werden, wird Weißgold oft verarbeitet.