9 Karat Gold oder 375er Gold

Das 9 Karat Gold besteht zu 9 aus 24 Teilen aus reinem Gold. Damit ist es eines der unreinsten Golde auf der Welt. Das 9 Karat Gold wird meist auch als Gold 375 bezeichnet. Dies bedeutet, dass der Feingehalt in Prozent 37,5 beträgt.

9 Karat - 375er Gold - 37,5% Goldanteile

Verbreitung des 9 Karat Gold

Das 375er Gold ist in Deutschland noch nicht sehr lange und weit verbreitet. Anders ist dies besonders im angelsächsischen Raum. Hier existiert unser 8 Karat Gold nicht, sondern das 9 Karat Gold stellt hier den untersten Standard im Bereich des Schmuckgoldes dar. Das bei uns unterste 333er Gold ist in diesen Ländern nicht mehr bekannt und wird nicht mehr als Gold bezeichnet.

Eigenschaften des 9 Karat Gold

Edelmetalle an sich haben die Eigenschaft, sich nicht zu verfärben und nicht anzulaufen. Hingegen verändert das 9 Karat Gold durch Chemikalien in der Luft, wie beispielsweise Schwefelwasserstoff oder Ammoniak, seine Farbe und läuft leicht grünlich bis bräunlich an. Dies ist ein Anzeichen dafür, dass 375er Gold kein reines Edelmetall darstellt. Starke und ätzende Säuren können das 9 Karat Gold auch zersetzen, was bei einem reinen Edelmetall nicht möglich ist. Technisch gesehen ähneln sich die Golde 375 und 333, der Preis des 375er ist jedoch aufgrund des höheren Goldanteils auch entsprechend teurer als der des 333er Gold.

Die Farbtypen des 375er Gold

Das 375er Gold tritt, je nach seinen unterschiedlichen Anteilen an Silber, Kupfer und Palladium, in den Farbtypen Rotgold, Roségold, Gelbgold gelb, Gelbgold mittelgelb, Gelbgold blassgelb sowie Weißgold auf.